4-Gewinnt

Vier gewinnt (englisch: Connect Four oder Captain's mistress) ist ein Zweipersonen-Strategiespiel mit dem Ziel, als Erster vier der eigenen Spielsteine in eine Linie zu bringen. Hier spielt ihr allerdings alleine gegen den Computer und der macht es euch bestimmt nicht leicht!

Mensch ärgere dich nicht

Mensch ärgere Dich nicht ist ein Gesellschaftsspiel für zwei bis sechs Personen. Es zählt zu den Klassikern unter den deutschen Brettspielen und ist ein Abkömmling des indischen Spiels Pachisi. In dieser Version können maximal 4 Spieler gegeneinander spielen. Über ein Auswahlmenü können Farben und Spielmodus (Mensch oder Computer) eingestellt werden.

Pong

Das Spielprinzip von Pong ist simpel und ähnelt dem des Tischtennis: Ein Punkt („Ball“) bewegt sich auf dem Bildschirm hin und her. Jeder der beiden Spieler steuert einen senkrechten Strich („Schläger“), den er mit einem Drehknopf (Paddle) nach oben und unten verschieben kann. Lässt man den „Ball“ am „Schläger“ vorbei, erhält der Gegner einen Punkt. Bei diesem Spiel bewegt der Spieler beide Schläger mit der Maus und versucht, den Ball im Spiel zu halten. Wie lange könnt ihr euch konzentrieren, bevor der Ball an euren Schlägern vorbei gegen die Wand prallt?

Tic-Tac-Toe

Auf einem quadratischen, 3×3 Felder großen Spielfeld setzen die beiden Spieler abwechselnd ihr Zeichen (ein Spieler Kreuze, der andere Kreise) in ein freies Feld. Der Spieler, der als Erster drei Zeichen in eine Zeile, Spalte oder Diagonale setzen kann, gewinnt. Wenn allerdings beide Spieler optimal spielen, kann keiner gewinnen, und es kommt zu einem Unentschieden. Das heißt, alle neun Felder sind gefüllt, ohne dass ein Spieler die erforderlichen Zeichen in einer Reihe, Spalte oder Diagonalen setzen konnte. Auch in diesem Spiel müsst ihr gegen den Computer antreten. Der ist zwar in seinen Berechnungen viel schneller als ihr, dafür kann er aber nicht denken. Werdet ihr den Computer schlagen oder wird er euch besiegen?